Neubau Passivhaus in München-Großhadern

Alle Leistungsphasen (LPH 2-8), energetische Projektbetreuung

Dieses Projekt haben wir für langjährige Freunde erstellt, die auf eigenem Grundstück mit altem Baumbestand in ruhiger und zurück gesetzter Lage ein Haus für vier Personen errichten wollten. Eine direkt hinter dem neuen Haus stehende große Rotbuche konnte über die Bauzeit gerettet werden. Die Grundidee des kubischen Gebäudes, mit großer Glasfläche nach Süden, einem Gebäuderücksprung im Südwesten für einen Balkon und einem kleinen Eingangsbauwerk im Norden, wurde von den Bauherren selbst entwickelt, von uns nochmals überarbeitet und auch in energetischer Hinsicht optimiert. Besonderheit ist ein im Erdgeschoss offenes Raumkonzept mit transparenter Treppe und großem Luftraum über dem Essplatz, flächenbündigen Fenstern, Türen und Sockelleisten. Neben einer modernen Optik konnte auch ein modernes Gebäudekonzept im Passivhausstandard mit Smarthome-Anbindung aller elektrischen Komponenten realisiert werden. Die große Photovoltaikanlage mit Ost-West-Ausrichtung und Batteriespeicher ist so ausgelegt, dass eine Autarkie von 75% möglich ist. Der Bau wurde mit Geldern der KfW in den Programmen 153 und 431, der Stadt München (Förderprogramm Energieeinsparung) und dem Freistaat Bayern (10.000-Häuser-Programm) gefördert.

Bauweise: zweischalige Bauweise mit 17,5 cm starken Hochlochziegeln und 22 cm Wärmedämmverbundsystem (U-Wert 0,13 W/m²K), dreifach verglaste flächenbündige Holz-Aluminiumfenster (U-Wert ca. 0,7 W/m²K), Keller mit 20/25 cm Beton, rundum mit 22 cm gedämmt (U-Wert 0,16 W/m²K), Flachdach mit 24 cm Dämmung (U-Wert 0,11 W/m²K). Luft-Wasser-Wärmepumpe mit Photovoltaikunterstützung, Batterie und großem Pufferspeicher; zentrale Lüftungsanlage und Wärmerückgewinnung.
Daten: ca. 180 m² Wohn-Nutzfläche, ca. 944 m³ Bruttorauminhalt, Bauzeit 10/2018 – 11/2019.