Schimmel-Probenset

Schimmel, Luftprobenahme aktiv und passiv – Probenahmeset für eigene Proben
Nicht immer ist Schimmelbefall offensichtlich. Schimmel kann in Hohlräumen mit ausreichendem Nahrungs- und Feuchteangebot existieren und von dort aus mit seinen Sporen die Raumluft belasten. Über eine Raumluftprobe kommt man einem solchen verdeckten Befall auf die Spur. Aber auch die gesundheitliche Relevanz eines sichtbaren Befalls ist über eine Luftprobe feststellbar.
Mit einer preisgünstig durchführbaren eigenen Probenahme, z.B. mit unserem Probenahmeset, lässt sich gegebenenfalls ein erster Eindruck erzielen.

Da eine gewisse Keimzahl allgegenwärtig ist, lässt sich über einen Schimmelbefall erst durch einen Vergleich mit der Außenluft und gegebenenfalls weiteren Räumen urteilen. Hierzu werden Petrischalen mit der zu untersuchenden Luft beaufschlagt und im Labor nach Bebrütung analysiert. Um einen sinnvollen Vergleich herzustellen ist es erforderlich die Luftmengen zu kennen, die bei der Probenahme gezogen wurden, da die Keimzahl der Luft ein wichtiges Indiz für einen Befall ist. Dies ist nur bei einer aktiven Probenahme mit Volumenzählung möglich. Bei einer passiven Probenahme werden die Petrischalen offen aufgestellt, so dass es von den Strömungsverhältnissen abhängt, wieviel Luft tatsächlich Keime an die Petrischale abgeben konnte. Da bei einem starken Befall die Keimzahl um ein Vielfaches erhöht ist, ist in der Regel aber auch mit einer passiven Probenahme eine Aussage möglich. Unter Umständen kann so aber auch ein gesundheitsgefährdender Befall übersehen werden.
Da jedoch die Kosten für einen Sachverständigen, durch den eine aktive Probenahme mit Volumenzählung, wie auch eine Klärung des schadenverursachenden Sachverhalts, durchgeführt werden kann, hoch sind, kann es für Ratsuchende mit starkem Schimmelbefall hilfreich sein, vorab eine passive Do-It-Yourself-Probenahme kostengünstig selbst durchzuführen.

Wir bieten hierzu ein Probenahmeset mit Laboranalyse und fachlich fundierter Auswertung an, dessen Preis – sofern erwünscht – auf eine spätere genauere Untersuchung mit aktiver Probenahme angerechnet werden kann. Bei einer späteren Probenahme durch uns verwenden wir üblicherweise zwei verschiedene Nährböden pro Probenahmepunkt, da nicht alle der über tausend Schimmelpilzarten auf einem Nährboden gleich gut wachsen.
Dem Set ist eine Anleitung beigefügt. Neben der Raumluft lassen sich mit sterilen Wattetupfern auch Oberflächen beproben. Auch Materialproben können ausgewertet werden. Nach Rücksendung der Schalen erhalten Sie nach ca. 15 Werktagen eine schriftliche Auswertung, gegebenenfalls mit weiteren Handlungsanleitungen.

Kosten für das Probenahmeset (incl. MwSt., Versand und ausführlicher schriftlicher Auswertung)

Szenario Anzahl Petrischalen Preis
usw. (je zusätzlichem Nährboden € 30)
Ein Raum mit vergleichender Außenluftprobe (2 Petrischalen) € 140
Zwei Räume mit vergleichender Außenluftprobe
(oder zusätzliche Oberflächenprobe)
(3 Petrischalen) € 170
Drei Räume mit vergleichender Außenluftprobe
(oder zusätzliche Oberflächenprobe)
(4 Petrischalen) € 200

Das Set können Sie telefonisch oder per Mail bestellen. Nach Bezahlung per Überweisung oder Einzugsermächtigung erfolgt umgehend der Versand der Petrischalen für Ihre Probenahme.