Sanierung und Dachausbau Doppelhaushälfte Camerloherstraße in München-Laim

Alle Leistungsphasen (LPH 3-8), energetische Projektbetreuung

Diese Doppelhaushälfte aus den 50er Jahren wurde von einer Familie mit drei Kindern gekauft und sollte an deren Bedürfnisse angepasst werden. Zuvor war das Haus von zwei älteren Personen bewohnt. Gewünscht war eine Wohnflächenerweiterung ohne den ursprünglichen Stil zu sehr zu verändern. Zusätzliche Flächen wurden geschaffen durch einen Dachausbau mit zwei großen Gauben und einen Anbau im Erdgeschoss in Holzbauweise. Im Inneren wurde das Gebäude umfassend verändert, sämtliche Oberflächen, zum Teil mit alten Materialien, erneuert, zwei neue Bäder geschaffen und im Erdgeschoss die meisten Trennwände entfernt. Der Anbau wirkt wie ein Pavillon mitten im Garten und hat nach oben großzügige Dachfenster. Die meisten Fenster wurden erneuert, das Dach, die Westfassade und Teile des Kellers gedämmt.

Bauweise: Bestand mit 30 cm starken Ziegelwänden. Außendämmung Westfassade mit 18 cm (U-Wert 0,13 W/m²K), Einbau dreifach verglaster Holzfenster (U-Wert ca. 0,9 W/m²K), Dämmung der Dachflächen mit 24 cm Dämmung (U-Wert 0,18 W/m²K). Bestehende Gasbrennwertheizung mit solarer Warmwasserbereitung. Förderung mittels KfW-Einzelmaßnahmen.
Daten: ca. 120 m² Wohn-Nutzfläche, ca. 600 m³ Bruttorauminhalt, Sanierung 4 – 12/2017