sissification assignments failed dissertation the great gatsby symbolism essay writing descriptive essays dictionary critical thinking reflective essay assignment

Jahresrückblick 2015

Jeweils zu Jahresbeginn versenden wir an unsere Kunden und Interessenten einen Infobrief mit einem Bericht zum vergangenen Jahr, den Sie hier nachfolgend lesen können.

Auch 2015 stand im Zeichen steigender Umsätze und Aufträge. Insbesondere im Bereich Architektur konnten wir eine erhebliche Zunahme an Aufträgen erzielen, großteils aufgrund von Empfehlungen bzw. vorhergehenden Referenzobjekten. Aber auch in unseren beiden anderen Themenbereichen Baubiologie und Energieberatung konnten wir einen stabilen Auftragseingang verzeichnen.

Sehr gefreut hat uns die Verleihung des 3. Preises für die Sanierung und Umnutzung einer ehemaligen Autowerkstatt in Parsdorf bei München beim deutschlandweit ausgelobten KfW-Award „Bauen und Wohnen“ 2015 in Berlin, der unter dem Motto „Intelligent Bauen: modern, effizient, wohnlich“ lief. Das Projekt ist nun auch für den Preis „Geplant und Ausgeführt“ auf der Internationalen Handwerksmesse München nominiert.

KfW-Award 2015

2015 konnten wir fünf Neubauplanungen einreichen, von denen drei bereits genehmigt und in Bau sind. Darüber hinaus haben wir einen weiteren Bauantrag für einen Aufzuganbau an einem historischen Gebäude in München-Haidhausen und zwei Bauvoranfragen für den Neubau von zwei Einfamilienhäusern mit unsicherem Baurecht eingereicht; zwei weitere Bauvoranfragen – einmal für eine Aufstockung in München-Sendling und einmal für den Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses mit rund 2.000 m² Bruttogeschossfläche in München-Trudering – sind momentan in Bearbeitung. Schließlich haben wir sechs Vorentwürfe vorgelegt, von denen wir momentan drei weiter bearbeiten. Darüber hinaus waren wir bei drei Sanierungen von Mehrfamilienhäusern tätig, haben drei weitere Umbau- und Sanierungsplanungen aquiriert und vier Bauberatungen für Käufer von Eigentumswohnungen durchgeführt.

Der Rohbau für unsere Doppelhaushälfte in Riemerling steht zwischenzeitlich, der Baubeginn verzögerte sich aufgrund fehlender Nachbarzustimmung um ein halbes Jahr. Ebenso steht bereits der Rohbau für unser Dreifamilienhaus in Ampfing bei Mühldorf, bei dem wir im Vergleich zur Nachbarschaft einen erheblichen Flächengewinn realisieren konnten. Baubeginn war im Oktober. Bei unseren zwei Einfamilienhäusern in München-Trudering ist der Keller fertig, der Rohbau wird vermutlich im März stehen.

Im Bereich Umbau und Sanierung haben wir u.a. eine Balkonsanierung an einem Mehrfamilienhaus im Glockenbachviertel in München umgesetzt, hier wurden 30 Balkone incl. Betonplatten und Belägen fast vollständig erneuert. Eine weitere Balkonsanierung an einem Mehrfamilienhaus haben wir in München-Trudering durchgeführt, bei der nächstes Jahr die Fassadensanierung folgen soll. Der Umbau mit Dachsanierung in einem großen Vereinshaus im Stadtzentrum wurde ebenfalls erfolgreich abgeschlossen. Ebenso fertig gestellt wurden der Umbau und die energetische Sanierung eines Einfamilienhauses zu einem KfW-Effizienzhaus 70 an unserem zweiten Standort in Pfullendorf und die Sanierung eines Reihenendhauses in München-Denning. Begonnen hat im Herbst die Kernsanierung eines alten Schulhauses in Bachern bei Friedberg, einem historischen Gebäude mit rund 400 m², bei dem wir eine denkmalschutzgerechte Bauteiltemperierung als Heizsystem einsetzen werden. Für nächstes Jahr ist außerdem der Umbau und die Erweiterung eines Reihenendhauses in Oberhaching und eines Einfamilienhauses in München-Trudering vorgesehen.

Im Bereich Gutachten zu Innenraumschadstoffen, primär Schimmel und Feuchte, und zu Bauschäden haben wir 2015 rund 70 Aufträge abgewickelt, was im Vergleich zum Vorjahr ein leichter Rückgang ist. Der Umsatz blieb allerdings aufgrund der Projektgrößen stabil. Erneut konnten wir in Fortsetzung unseres bisher größten Schadenfalls 2013, einem Wasserschaden in einem Wohnhochhaus mit rund 2.000 m² von Feuchteschäden betroffener Fläche, einem Wasserschaden in einem Hotelneubau 2014 mit rund 1.400 m² von Feuchteschäden betroffener Fläche nun die Begutachtung und Sanierungsbegleitung bei einen Wasserschaden in einem hochwertigen Mehrfamilienhaus aquirieren, zu dem wir zwischenzeitlich bereits über 150 Proben entnommen haben. Unseren Hochhausfall haben wir dieses Jahr auf der Schimmelpilztagung des VDB und des Umweltbundesamtes in Bonn internationalem Fachpublikum vorgestellt. Er wurde im Tagungsband veröffentlicht (lesen Sie hierzu mehr). Ein weiterer interessanter Fall war die umfassende Begutachtung eines rund 40 Jahre alten Kindergartens in Holzbauweise zu Schimmel, diversen leicht- und schwerflüchtigen Innenraumschadstoffen, sowie zu künstlichen Mineralfasern im Rahmen von vier Ortsterminen, die allerdings entgegen der Einschätzung der besorgten Elternschaft Entwarnung geben konnte.

Im Bereich Energieberatung waren wir für 2015 rund 10 Kunden tätig, teilweise im Rahmen einer bei uns beauftragten Gebäude- oder Sanierungsplanung, teilweise separat als Fachplanungsleistung für EnEV-Berechnungen, KfW-Effizienzhausnachweise und Wärmebrückenberechnungen. Größte Projekte in diesem Zusammenhang waren die Ausstellung von bedarfsorientierten Energieausweisen für die Gebäude einer großen Münchener Genossenschaft mit insgesamt 440 Wohnungen und der Wärmebrückennachweis für einen Mehrfamilienhausneubau in München-Schwabing mit rund 60 Einzelnachweisen.