Ökohaus Steinebach, Mehrfamilienhaus am Sonnenwinkel

Entwurfs-, Genehmigungs- und Ausführungsplanung. GU-Ausschreibung und Vergabe, Projektüberwachung, energetische Projektbetreuung

Das sehr schmale Grundstück, eine zu erhaltende alte Eiche und der steile Hang waren Chance und Herausforderung zugleich. Die jungen Bauherren wollten zeitgemäße, klare Architektur. Ergebnis ist ein schlankes Haus, das hoch aus dem Gelände wächst und im Obergeschoss einen weiten Blick nach Andechs und auf die Alpen bietet. Genehmigungstechnisch waren einige Hürden zu überwinden. Mit dem Ergebnis sind alle Beteiligten sehr zufrieden.

Bauweise: UG in Ziegelbauweise, EG und OG in energiesparender Holzbauweise (U-Wert 0,16 W/m²K) mit Holzweichfaserdämmung, Lehmverkleidung und Elektrosmogabschirmung.
Energie: 3-Liter Haus (KfW40, EnEV 2004) mit Pelletsheizung und solarer Heizungsunterstützung, Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung, Regenwassernutzung. Wärmeabgabe über Wandheizung
Daten: 3 Wohnungen mit insgesamt 252m² Wohn-Nutzfläche, 927m³ Bruttorauminhalt, Bauzeit 10/2004 – 04/2005. Baukosten ca. € 1.400 / m² Wohn-Nutzfläche.

Beachten Sie auch die Veröffentlichung in der Süddeutschen Zeitung, im Starnberger Merkur, im Infobrief „Planen und Bauen“ der Regierung von Oberbayern, auf der Webseite der Bayerischen Obersten Baubehörde und unsere Pressemeldung unter openPR.de. Stolz sind wir auch darüber, dass unser Projekt bis nach Japan Kreise gezogen hat. Am 14.05.06 besuchte eine Gruppe von 25 japanischen Architekten, organisiert vom Büro Human and eco planning, Hamada Yukari, im Rahmen einer Exkursion zu energiesparendem und gesundem Bauen in Süddeutschland und Österreich unser Objekt.
Hier finden Sie Links zur SZ-Serie „besser bauen“, einen Auszug aus dem Infobrief „Planen und Bauen“ der Regierung von Oberbayern und aus einem Artikel des Instituts für Baubiologie in Neubeuern.